Tunnelbau

Tunnelbau

Bahntunnel

Ob beim Tunnelbau im alpquerenden Verkehr oder innerhalb der Ballungszentren: An Projekten in beiden Bereichen ist Pöyry seit Jahrzehnten beteiligt. Tunnelbautechnisch gehen die Projekte teilweise in die Extreme: grosse Überdeckung, starke Felsdeformationen und hohe Gebirgstemperaturen auf der einen Seite, geringste Abstände zur Oberfläche und der bestehenden Überbauung auf der anderen Seite. Durch ihre Erfahrung und Fachkenntnis tragen unsere Ingenieure zu innovativen und sicheren Lösungen bei.

Strassentunnel

Trotz laufender Investitionen stösst der Strassenverkehr immer wieder an Kapazitätsgrenzen. Für den Ausbau unseres Strassennetzes sind effiziente, sichere und vor allem auch umweltverträgliche Lösungen gefragt. Eine wichtige Rolle spielen dabei Strassentunnel. Sie tragen dazu bei, Ballungszentren vom Durchgangsverkehr zu entlasten und über topographische Hindernisse hinweg getrennte Landesteile zu verbinden.
Unsere Tunnelbauingenieure arbeiten Hand in Hand mit den Spezialisten aus weiteren Disziplinen. Die Gesamtleitung stellt die fachliche und terminliche Koordination zwischen den diversen Fachbereichen und der Bauherrschaft sicher.

Tunnel für Wasserkraftanlagen

Dank untertägiger Bauteile wie Stollen, Schächte und Kavernenzentralen können ganze Anlagen, von der Wasserfassung bis zur Wasserrückgabe, in den Berg verlegt werden. Mit Stolz können wir auf eine rund 100-jährige Firmentätigkeit in der Projektierung von Wasserkraftanlagen zurückblicken. Hervorzuheben ist unsere Kompetenz in der Auslegung und Dimensionierung von Triebwasserwegen, einem Thema von hoher technischer Bedeutung und grossem Einfluss auf die Baukosten. Jede Projektierung stützen wir auf unseren grossen Erfahrungsschatz in der Ausführung ab, insbesondere auch bezüglich der Vortriebsmethoden.

Schächte

Was in der Horizontalen geht, gilt auch für die Vertikale: Ausbruch, Sicherung und Endausbau von Schächten sind unser Metier, ob als Zugang zu unterirdischen Anlagen, für die Lüftung oder als Triebwasserweg für ein Wasserkraftwerk. Neben den Methoden des klassischen Tunnelbaus kommen besondere Verfahren zum Einsatz, wie zum Beispiel ein «Raise Bore», bei dem eine Pilotbohrung durch ein rotierendes Werkzeug von unten nach oben ausgeweitet wird. Ob klassische oder spezielle Verfahren – wir sind der richtige Partner für Sie.

Kavernen und Untertagdeponien

Dank unserer Erfahrung sind wir auch in der Lage, grosse unterirdische Räume wie Kavernen oder Untertagdeponien zu planen und zu realisieren. Diese werden oft für unterirdische Anlagen wie Kraftwerkskavernen, Kopf- und Fusskavernen für Schächte, Tunnelerweiterungen, Lüftungsstationen, Notfallschutzräume, Deponien und Speicherkavernen benötigt.