Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Rectangle 212 + Rectangle 212 + Rectangle 212 Created with Sketch. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Twitter Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta.

14 Nov 2018

Pöyry beherbergigt die Gründungsfeier des Schweizer Chapters von SFPE

Die «Society of Fire Protection Engineers» wird schweizerisch. Am 13. November 2018 fand bei der Pöyry Schweiz AG die offizielle Gründungsfeier des Schweizer Chapters von SFPE statt.

Von links nach rechts: Fatima Laissoub, David Grossmann, JC Harrington, Severin Wälchli
 

Die weltweit bedeutendste Berufsvereinigung der Brandschutzingenieure fasst mit der Gründung des Swiss Chapters erstmals im deutschsprachigen Raum Fuss. Ziel der Fachgruppe ist es, den ingenieurmässigen und leistungsbasierten Brandschutz in der Schweiz zu fördern, indem sie die Verbesserung des wissenschaftlichen Verständnisses von Feuer und seiner Wechselwirkung mit der natürlichen und gebauten Umwelt voranbringt. Unterstützt wird die «SFPE Switzerland»-Gründung und der Ausbau dieser Berufsgruppe in der Schweiz durch die VKF, den SIA sowie die SSI.

Prof. Dr. Andrea Frangi, Dozent und Vorsitzender des Instituts für Baustatik und Konstruktion, zeigte in seinem Kurzreferat den Kern des Brandschutzes auf:

Brandschutz ist nicht in erster Linie eine Frage des Baumaterials, sondern eine Frage des Konzepts.

In Kooperation mit der ETH Zürich wird ein MAS entwickelt, das die Ausbildung der nächsten Generation von Brandschutzingenieuren sicherstellt. Die ETH ist mit diesem Angebot eines der weltweit wenigen tertiären Bildungsinstituten, das sich explizit auf die ingenieurmässige Lehre im Bereich Branddynamik, Brandschutzplanung, baulichem und technischem Brandschutz und menschlichem Verhalten im Brandfall konzentriert.

Pöyry Schweiz AG ist stolz, die Eröffnungsveranstaltung für das Schweizer Chapter zu beherbergen. Mit ihrer langjährigen Erfahrung und Tradition im klassischen Untertagbau bildet die Pöyry Schweiz AG mit ihren Kompetenzen in Safety & Security, Brandschutz, Kommunikation & Leittechnik, Ventilation & Mechanik sowie Simulation eine ideale Schnittstelle zwischen der tertiären Bildung und dem Markteinsatz von neu entwickelten, technischen Methoden zur Minderung der negativen Folgen von Bränden.

Zusätzliche Informationen:
Nicola Norghauer
Department Head Transport
Tel. +41 76 356 20 32

Haben Sie gewusst? Pöyry Schweiz AG verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Brandschutz- und Sicherheitsplanung von Verkehrsinfrastrukturprojekten in über 50 Ländern weltweit und hat unter anderem in der Schweiz einen wesentlichen Beitrag zu wichtigen Projekten wie die Durchmesserlinie in Zürich, dem Gotthard Basistunnel und mittels Rauchversuchen in den Strassentunneln der A9 Umfahrung Visp sowie Biel-Ostast geleistet.

Über Pöyry
Pöyry ist ein international tätiges Consulting- und Engineering-Unternehmen. Wir unterstützen Kunden aus den Bereichen Infrastruktur, Wasser & Umwelt sowie Energieerzeugung, Energieübertragung und -verteilung, Papier & Zellstoff, Biorefining & Chemie und Bergbau & Metallerzeugung. Gemeinsam erbringen wir intelligente Lösungen und setzen neueste digitale Innovationen ein. Im Jahr 2017 erzielte Pöyry einen Nettoumsatz von 522 Millionen Euro. Das Unternehmen ist an der Nasdaq Helsinki börsennotiert.
Ungefähr 5.500 Experten. 40 Länder. 115 Büros.
Im Jahr 2018 feiert Pöyry ihren 60. Geburtstag gemeinsam mit Mitarbeitenden, Kunden und Partnern.