Energie

Kraftwerk Rheinfelden, Schweiz

Kraftwerk Rheinfelden, Schweiz

Schweiz

Projektdaten

Art des Projekts: Laufwasserkraftwerk

Installierte Kapazität: 100 MW

Dienstleistungen: 1984-1994 Vorentwurf, 2005-2012 Ausschreibung und Detailentwurf, Aufsicht

Das neue Kraftwerk Rheinfelden, 25 Kilometer östlich von Basel gelegen, soll seinen 500 Meter rheinabwärts befindlichen Vorgänger, seinerzeit das erste Laufkraftwerk in Europa, ersetzen.

Beim ursprünglichen Entwurf wurde nur von einem Durchfluss von 600 m3/s und der Erzeugung von 185 GWh in einem normalen Jahr ausgegangen. Eine relativ geringe Energiemenge im Vergleich zum durchschnittlichen Durchfluss des Flusses von 1 030 m3/s in einem durchschnittlichen Jahr.

Das neue Projekt wurde für den Eigentümer, die Energiedienst AG (ED), aufgrund des Fortschritts der Turbinentechnik und der kosteneffizienten Konstruktion des Kraftwerks Wirklichkeit. Das neue Kraftwerk umfasst den Bau von sieben Überläufen, einem Kraftwerk sowie die Vertiefung des Abflussstollens. Das Projekt besteht aus vier 25-MW-Rohrturbinen und einer kleineren Turbine mit 2 MW Kapazität, die in den Trennpier zwischen dem Kraftwerk und dem ersten Überlauf integriert wird, um eine kontinuierliche Abströmung zu gewährleisten.

Durch das neue Kraftwerk wird die jährliche Energieproduktion auf insgesamt 600 GWh erhöht – die bisherige Kapazität also verdreifacht. Das Projekt hat ein Investitionsvolumen von EUR 344 Millionen.

Pöyry stellt die wichtigsten Ingenieurdienstleistungen einschliesslich Machbarkeitsstudie, Ausschreibungs- und Vertragsunterlagen sowie einen Detailentwurf des Kraftwerks bereit.