Digitale Logistiklösung für die Schweiz

Cargo Sous terrain: Die digitale Logistiklösung in der Schweiz

Pöyry setzt sich für eine beschleunigte digitale Logistiklösung für die Schweiz ein und nimmt Einsitz in den Verwaltungsrat der Cargo sous terrain AG.

Das digitale Gesamtlogistiksystem
Cargo sous terrain (CST) ist ein automatisiertes, digital gesteuertes Gesamtsystem, welches im Vollausbau über 80 Logistik-Hubs für Industrie und Handel verbindet, sowie eine umweltschonende Feinverteilung in Städten und Industriegebieten bereitstellt. Die Zahl der schweren Lastwagen auf bestehenden Verkehrswegen wird durch die Verlagerung des Gütertransports in ein Tunnelsystem um 40% gesenkt. Die weitgehend automatisierte City-Logistik reduziert den Lieferverkehr in den Städten um bis zu 30%. CST wird vollumfänglich mit erneuerbarer Energie betrieben. Im Endausbau profitieren rund 10 Millionen Menschen von dem Gesamtsystem, welches die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit und die Lebensqualität in der Schweiz langfristig begünstigt.

Der nächste Schritt zur Realisierung ist die Verabschiedung des CST-Bundesgesetz. Das Gesetz wird den Rahmen für den Bau der unterirdischen Tunnels und der oberirdischen Zugangsstellen (Hubs) setzen, und die Zusammenarbeit mit den beteiligten Kantonen und Gemeinden definieren. Das CST-Gesetz ist Voraussetzung für den Baubeginn einer ersten Teilstrecke, welcher für das Jahr 2025 terminiert ist.

Von Cargo Tube zu Cargo sous terrain
Bereits in der Pionierphase unter dem Namen Cargo Tube hat Pöyry das innovative Grossprojekt unterstützt, und erste Vorstudien zur baulichen Realisierbarkeit durchgeführt. Eine umfangreiche Machbarkeitsstudie wurde 2015 abgeschlossen und hat die technische und wirtschaftliche Durchführbarkeit des Projekts bestätigt. Für die heutige Cargo sous terrain AG ist Pöyry mit seinen multidisziplinären Teams und dem breit angelegten Know-how in den Themenbereichen Tunnelbau, Umwelt, Verkehr & Technik, Energie sowie digitalen Themen einen vertrauenswürdigen Partner.

Pöyry neu im Verwaltungsrat der CST
Als Aktionärin der ersten Stunde wurde die Pöyry Schweiz AG im Dezember 2018 in den Verwaltungsrat der CST AG aufgenommen. Marcel Winter, Geschäftsführer der Pöyry Schweiz AG, zum Mandat:

Die Pöyry Schweiz AG sieht im digitalen Gesamtlogistiksystem CST eine Chance, eine nachhaltige und umweltfreunde Lösung für die sich zunehmend verschärfenden Verkehrszunahme auf Strasse und Schiene zu finden. Wir sind überzeugt, im Projekt CST sowohl mit unserer grossen Erfahrung im Infrastrukturbau als auch mit unseren digitalen Services Mehrwert zu bringen.

Haben Sie gewusst?
Pöyry verfügt über eine langjährige Erfahrung in Energiethemen sowie Infrastrukturprojekten in über 50 Ländern weltweit und war in den letzten 10 Jahren in zahlreiche Verkehrsinfrastrukturprojekte involviert. Dazu gehören namhafte Projekte wie der Bahnhof Lausanne, die Durchmesserlinie, der Gotthard Basistunnel.

Der Tunnel wird smart: Durch den gezielten Einsatz von Sensoren und die Erfassung von Kennzahlen können Sie nun in einem Tunnel sehen, ohne sich in einem Tunnel zu befinden. Dies reduziert Zeit, Ressourcen und Kosten und ermöglicht es Investitionen zu erhalten und gleichzeitig höchste Sicherheitsstandards zu garantieren. Mehr dazu unter www.poyry.com/smarttunnels.