Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Rectangle 212 + Rectangle 212 + Rectangle 212 Created with Sketch. Slice 1 Created with Sketch Beta. > Slice 1 Created with Sketch Beta. > Slice 1 Created with Sketch Beta. > Slice 1 Created with Sketch Beta. > Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Twitter Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta. Slice 1 Created with Sketch Beta.

30 Aug 2019

Campusgebäude unter Einhaltung des Budgets realisiert und termingerecht abgeschlossen

Am 20. Juni wurde in Davos das neue Campusgebäude der Hochgebirgsklinik Davos termingerecht an die Nutzenden übergeben. Das hochkomplexe Bauvorhaben wurde in enger Zusammenarbeit zwischen der Bauherrschaft, Projektierenden und Nutzenden entwickelt und unter Einhaltung des Budgets realisiert.

Mit dem Campusgebäude ist ein internationales Kompetenzzentrum für Forschung, Behandlung und Ausbildung im Allergiebereich entstanden. Der viergeschossige Neubau schliesst sich an das Haupthaus der Hochgebirgsklinik mit einem Verbindungsbauwerk an und erfüllt die komplexen Anforderungen, die sich aus der Nutzung als Bildungscampus, Forschungslabor und Büro ergeben. In den beiden Obergeschossen sind modernste Labor- und Büroräumlichkeiten eingerichtet, während die Infrastruktur in den unteren Stockwerken auf Tagungen, Schulungen und den Austausch von Forschern und Ausbildnern ausgerichtet ist. 

Das nun fertiggestellte Gebäude auf dem Areal der Hochgebirgsklinik Davos-Wolfgang ist ein wichtiger Baustein für seine Positionierung als ein weltweit führender Medizincampus.

Dank den gebündelten Kompetenzen, die unter Anwendung der BIM-Methode koordiniert wurden, sind die Arbeiten unter der Gesamtleitung der Architekten von OOS erfolgreich abgeschlossen worden. Pöyry war als Bauingenieur für die Projektierung, Ausschreibung und Realisierung der Tragwerksplanung zuständig.

Dank der BIM-Methodik war das Bauwerk während der gesamten Planungsphase als virtuelles Modell für alle Projektbeteiligten zugänglich. Durch die unmittelbare und kontinuierliche Verfügbarkeit der Daten wurde eine kollaborative Planung und eine enge Zusammenarbeit zwischen Architekten, Bauingenieuren, Fachplanern und Nutzern gefördert.

Zustäzliche Informationen
Martin O. Bachmann
Leiter Department Civil
E-Mail:
Tel: +41 76 356 22 18

Über ÅF Pöyry
ÅF Pöyry ist ein international führender Anbieter von Engineering-, Design- und Beratungsdienstleistungen. Wir schaffen Lösungen, um unsere Kunden weltweit dabei zu unterstützen, sowohl auf Nachhaltigkeit als auch auf die globalen Trends der Urbanisierung und Digitalisierung zu setzen. Wir sind mehr als 16‘000 engagierte Experten in den Feldern Infrastruktur, Industrie und Energie, die weltweit tätig sind, um nachhaltige Lösungen für die nächste Generation zu schaffen.
Making Future.